Kopfzeile

Inhalt

Rathaus-News

13. Juli 2021

Bericht aus dem Stadtrat und der Geschäftsleitung

 

Baubewilligungen

Weiss Herbert und Jacqueline, Dorfstrasse 12, 5085 Sulz, Einbau Wärmepumpe (innen aufgestellt) und Fensterersatz, Dorfstrasse 12, Parzelle Nr. 303, Sulz; Jonas + Patricia Marbot, Obmattstrasse 1, 5085 Sulz, Neubau Stützmauer (nachträgliches Baugesuch), Obmattstrasse 1, Parz. 785, Sulz; Bogusch Arthur und Holder Melanie, Selmattdörfli 3D, 5085 Sulz, Umnutzung (Umbau) Wintergarten in Wohnraum, Selmattdörfli 3D, Parzelle Nr. 1177, Sulz; Weiss Willi und Dora, Hinterdorfstrasse 6, 5085 Sulz, Einbau Wärmepumpe (innen aufgestellt), Hinterdorfstrasse 6, Parzelle Nr. 543, Sulz; Weiss Marcel und Corina, Brügglihof, 5085 Sulz, Umbau Wintergarten (Wohnraumerweiterung), Brügglihof, Parzelle Nr. 431, Sulz; PSP Peter Schwarb Planung GmbH, Panoramaweg 22, 5070 Frick, Neubau Mehrfamilienhaus mit Autoeinstellhalle, Gartenweg 14, Parzelle Nr. 2693, Laufenburg.

 

Allgemeine Bewilligungen

Es wurden folgende Bewilligungen erteilt:

  • An Alex Obrist, Sulz, für die Durchführung des Höhenfeuers in Sulz am 01.08.2021 von 18.00 bis 02.00 Uhr auf der Hofmattstrasse nach Sulzerberg. Damit verbunden ist eine Strassensperrung der Hofmattstrasse ab 16.00 Uhr;
  • An Remo Müller, Pontoniersportverein Laufenburg, für die Durchführung des Fischessens im Festzelt an der Spitalstrasse 9 am 21.08.2021 von 11.00 bis 22.00 Uhr und am 22.08.2021 von 11.00 bis 18.00 Uhr;
  • An Sahana Sivanaman für das Ablassen von ca. 40 Himmelslaternen bei der Stadthalle Laufenburg im Rahmen der Hochzeitsfeier vom 04.09.2021 (abgesprochen mit der Feuerwehr);
  • An die evangelische Kirchgemeinde Laufenburg-Baden für die Benützung der Badstube am 05.09.2021 ab 13.00 Uhr für die Durchführung einer Taufe von ca. 45 Minuten;
  • An Taher Hakimbai, Frick, für das Führen des Restaurants Probstei bis am 31.12.2021 (Verlängerung der provisorischen Wirtebewilligung).

 

Rheinuferweg, Aufhebung des Fahrverbots für Velofahrer, Testphase

Der Stadtrat Laufenburg hat sich aufgrund diverser Rückmeldungen aus der Bevölkerung und von Vereinen intensiv mit dem Fahrverbot für Fahrradfahrer und Pferde auf dem Rheinuferweg beschäftigt. Der Rheinuferweg spricht neben Fussgänger, auch Fahrradfahrer und Pferdeführer sehr an. Der Stadtrat ist der Ansicht, dass der Rheinuferweg für allen Interessengruppen zugänglich sein soll und hat deshalb beschlossen, das Fahrverbot für Fahrradfahrer und Pferde während einer Testphase von 60 Tagen bis am 20.07.2021 aufzuheben. Während der Testphase sind bis anhin bei der Stadtverwaltung keine Meldungen bezüglich besonderer Vorkommnisse eingegangen. Die Testphase löste jedoch eine grosse Resonanz aus. Zahlreiche Rückmeldungen und Begründungen inkl. Unterschriftensammlungen sind für (213 Unterschriften) und gegen (269 Unterschriften) die Aufhebung des Fahrverbots eingegangen. Für die zahlreichen Rückmeldungen zu der Testphase bedankt sich der Stadtrat bei allen Mitwirkenden herzlich. Der Stadtrat ist der Auffassung, dass die Entscheidung zur künftigen Handhabung durch die Stimmbevölkerung getroffen werden soll. Die Aufhebung des Fahrverbots wird folglich im Rahmen der nächsten Einwohnergemeindeversammlung zur Abstimmung gebracht.

 

Clubhaus FC-Laufenburg / Tennisverein, Ersatz Wasserleitungen

Für das Garderobengebäude des FC Laufenburg und des Tennisvereins wurde im Budget 2021 einen Teilersatz der Leitungen im Betrag von CHF 5‘800.00 eingegeben. Seit Budgeteingabe gab es mittlerweile noch mehr rostige Stellen. Die überarbeitete Offerte rechnet mit Kosten von
CHF 7‘259.80, welche seitens der Geschäftsleitung freigegeben wurden. Die Ausführung hat baldmöglichst zu erfolgen, damit nicht noch mehr rostige Stellen entstehen. Die Warmwasseraufbereitung des Garderobengebäudes vom Fussball- und Tennisclubs erfolgt derzeit rein elektrisch. Diese soll künftig in das neue Heizsystem eingebunden werden (ein Kredit wurde an der Juni-Gemeindeversammlung beantragt). Einen Konflikt mit dem Projekt gibt es betr. dem Ersatz der Wasserleitungen nicht.

 

Marktgasse 169, neuer Waschtisch

In der zweiten Obergeschosswohnung an der Marktgasse 169 ist ein Schaden am Waschtisch des Badezimmers entstanden. Nach einer Besichtigung wurde festgestellt, dass sich das Wasser nach dem Duschen und dem Händewaschen unter der Abdeckplatte des Waschtisches sammelt. Das Wasser gelangt über eine seitliche Undichtigkeit unter die Platte. Diese ist mittlerweile aufgequollen und weist einen Riss auf. Eine Reparatur wäre weder sinnvoll, noch langlebig. Aufgrund dessen wird der Waschtisch zum Betrag von CHF 4‘200.00 direkt ersetzt. Die äusserste Schicht des neuen Waschtisches wird nicht mehr aus Holz, sondern aus Corian bestehen. Diese Materialisierung ist weniger anfällig gegenüber Feuchtigkeit.

 

                                                                                    STADTKANZLEI LAUFENBURG

13.07.2021                                                                  Marco Waser (Tel. G. 062 869 11 00)