Kopfzeile

Inhalt

Überparteiliche Podiumsdiskussion zur Stadtratswahl; Einladung

1. September 2021
Dienstag,14.09.2021 Stadthalle Laufenburg.
Beginn 19.30 Uhr.
Türöffnung ab 18.30 Uhr.


Es freut sich das überparteiliche Komitee.

Aufgrund der Zertifikatspflicht an Veranstaltungen werden alle Interessierten gebeten, das Zertifikat beim Eintritt in die Stadthalle vorzuweisen. Vor der Stadthalle gibt es ab 18:00 Uhr die Möglichkeit, einen Corona-Test zu machen und direkt das entsprechende Zertifikat zu erlangen. Es wird daher um frühzeites Erscheinen gebeten! Ohne die Vorweisung eines Zertifikates kann der Einlass nicht gewährt werden.  

 

Für mehr Transparenz in Laufenburg

Öffentliche Diskussion im Vorfeld der Stadtratswahlen am

14. September um 19.30 Uhr in der Laufenburger Stadthalle

Die Ereignisse in Laufenburg im Vorfeld der Stadtratswahlen sind zwar ausgiebig in der Lokalpresse behandelt worden, dennoch empfinden wir eine gewisse Intransparenz und Ratlosigkeit im Hinblick auf die Wahlen am 26. September 2021.

Da der Stadtrat sich nicht dazu durchringen konnte, sich gemeinsam der Öffentlichkeit bzw. den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern zu stellen, haben wir, Susanna Brogli Schoder, Dora Freiermuth und Regula Laux einen öffentlichen Informationsanlass organisiert. Zu unserer grossen Freude haben alle amtierenden Stadträte (bis auf eine ferienbedingte Abwesenheit) ihre Teilnahme bestätigt. Auch die beiden neuen Kandidierenden, Patrick Bernhart (FDP) und Rebecca Melton (parteilos), möchten die Gelegenheit nutzen, sich der Öffentlichkeit vorzustellen.

Unter dem Titel „Was war? Was wird? Wie weiter?“ soll es auf dem Podium zunächst kurz um die – zum Teil überraschenden –  Kandidaturen für das Amt des Stadtammanns und des Vizeammanns   gehen. Der Schwerpunkt der Diskussion soll jedoch auf der Frage „Wie weiter?“ liegen. In einem dritten Teil möchten wir den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit bieten, ihre Fragen direkt an die Podiumsteilnehmenden zu richten.

Wir erhoffen uns eine faire und zielorientierte Diskussion, die mehr Transparenz in die Geschehnisse und die zukünftige Gestaltung der Zusammenarbeit des Stadtrates bringt. Den Anlass haben wir aus eigener Initiative und überparteilich aufgegleist. Doch wir haben die Stadt Laufenburg und die Ortsparteien um finanzielle Unterstützung angefragt, denn unser Engagement ist ehrenamtlich und wir sind auf finanzielle Unterstützung  rund um die Organisation des Anlasses angewiesen.      

 

Im Namen von überparteilicher Transparenz

Susanna Brogli Schoder, Dora Freiermuth, Regula Laux

Laufenburg, 1. September 2021