Kopfzeile

Inhalt

Öffentliche Beleuchtungsanlagen; Ausschaltung

20. September 2022

Eine sichere Stromversorgung ist in den kommenden Monaten, insbesondere im Winter, nicht gewährleistet und es muss mit einer Strommangellage gerechnet werden. Nur wenn alle mitwirken und ein Sparziel konsequent anstreben, kann etwas erreicht werden. Der Stadtrat möchte ein sichtbares Zeichen setzen und auch Stromkosten bei der Gemeindeinfrastruktur einsparen. Infolgedessen hat der Stadtrat per 1. Oktober 2022 folgende Massnahmen beschlossen:

  • Die öffentliche Beleuchtung wird im ganzen Gemeindegebiet (Ortsteil Laufenburg, Sulz und Rheinsulz) in sämtlichen Quartierstrassen und in der Altstadt von 23.00 Uhr bis 05.00 Uhr, auch am Wochenende, ausgeschaltet. Während Festanlässen kann die Beleuchtung auf Antrag des Veranstalters während der ganzen Nacht eingeschaltet bleiben. Auf den Kantonsstrassen (Winterthurerstrasse, Baslerstrasse, Kaisterstrasse) bleibt die öffentliche Beleuchtung weiterhin während der ganzen Nacht eingeschaltet.
     
  • Die Beleuchtung von öffentlichen Gebäuden (Wasentor, Schwertlisturm, Schlossberg, Kirche etc.) wird komplett ausgeschaltet. Auch die Beleuchtung der Laufenbrücke wird analog der deutschen Seite ausgeschaltet.
     
  • Die Weihnachtsbeleuchtung wird analog der Schwesterstadt (Verbot Weihnachtsbeleuchtung) auch in Laufenburg (CH) in diesem Jahr nicht eingeschaltet.

Zugehörige Objekte