Kopfzeile

Inhalt

Notunterkunft Laufenburg (GOPS): Tag der Öffentlichkeit

29. Januar 2024

Die Prognosen des Staatssekretariats für Migration (SEM) zeigen, dass die Asylstrukturen in den nächsten Monaten weiterhin durch hohe Zuweisungszahlen strapaziert werden. Der Kanton ist gesetzlich verpflichtet, die ihm vom Bund zugewiesenen Geflüchteten gemäss Verteilschlüssel (8,1 Prozent der in die Schweiz gelangten Geflüchteten) aufzunehmen. Trotz Verdichtung der bestehenden Unterkünfte und dem Engagement von Gastfamilien ist die Unterbringungskapazität beinahe erschöpft.

Der Regierungsrat hat zur Sicherstellung der Unterbringung und Betreuung der vielen Geflüchteten am 14. Januar 2023 im Kanton Aargau die Notlage im Asylwesen ausgerufen. Mit der Inbetriebnahme von unterirdischen Notunterkünften sollen die nötigen zusätzlichen Kapazitäten geschaffen werden.
Auch die Notunterkunft in Laufenburg ist betroffen und wird in der ersten Februarhälfte 2024 in Betrieb genommen. Die Geschützte Operationsstelle (GOPS) Laufenburg befindet sich direkt unter der Parkanlage neben dem Spital Laufenburg und bietet Platz für rund 150 Personen. Die Geflüchteten werden von Mitarbeitenden der Securitas AG betreut; diese sind 24 Stunden am Tag vor Ort präsent und fungieren als Ansprechpersonen für die Asylsuchenden (Hotline: 079 543 23 54).

Der Kantonale Sozialdienst möchte der interessierten Bevölkerung vor der Eröffnung gerne Einblick in die Notunterkunft geben. Der Tag für die Öffentlichkeit findet am Samstag, 03. Februar 2024 vor Ort statt. Es gibt von 10.00 bis 12.00 Uhr Führungen und die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Weitere Einzelheiten zur Notunterkunft können dem Informationsblatt des Kantonalen Sozialdienstes entnommen werden.

Zugehörige Objekte